Blau-Weiße Erkenntnisse zum Liga-Einstand

Sebastian Poser schreibt im Wiesbadener Kurier: TENNIS Hessenliga-Aufsteiger BW Wiesbaden feiert Erfolg gegen Kassel und hat Zeug zum Klassenerhalt

Die Erkenntnisse fielen umfangreich aus. Sehr umfangreich. Doch letztlich zählte nur eine. Die wichtigste: Das Tennis-Team des TC Blau-Weiß Wiesbaden ist in der Herren-Hessenliga absolut konkurrenzfähig. Zwar unterlag der letztjährige Verbandsligist Mitaufsteiger TC Palmengarten deutlich mit 8:13, darf aber dank des 15:6-Auftakterfolgs gegen den Kasseler TC frohen Mutes in die Zukunft schauen. Nach dem „sensationellen Start“, wie Blau-Weiß-Mannschaftsführer Patrick Miltner den Premierensieg bezeichnete, scheint der avisierte Klassenerhalt alles andere als utopisch.

Sowohl die verpflichteten Ausländer, der Niederländer Nick van der Meer und Juan-Sebastian Vivanco aus Ecuador, als auch der Deutsch-Amerikaner Dean Jackson entpuppten sich als echte Verstärkungen und „auch wir haben gesehen, dass wir mitspielen können. Ich war in meinen Einzeln immer dran, in beiden Spielen ist es allerdings etwas unglücklich für mich gelaufen“, sagte Sebastian Schaller, der zwar keines seiner beiden Einzel, dafür aber das umso wichtigere siegbringende Doppel an der Seite von Patrick Miltner gegen Kassel zugunsten des Teams von der Blumenwiese entscheiden konnte. „In diesem bereits richtungsweisenden Spiel haben wir eine gute Doppel-Aufstellung gewählt. Bei einer Niederlage hätte es nämlich schon düster ausgesehen“, sagte Schaller.

Der Aufsteiger scheint also angekommen in der neuen sportlichen Heimat – trotz Umgewöhnung auf die Doppelbelastung von zwei Spielen an einem Wochenende, trotz konstant guter Besetzung der gegnerischen Teams und „ganz anderem Tempo“, wie Patrick Miltner sagte. Und der erste Sieg, er ist der erste Schritt – auf dem schweren Weg zum Verbleib in der neuen Heimat.

TC Blau-Weiß – Kasseler TC 15:6 (6:6).- van der Meer – Leimbach 6:3, 6:4; Vivanco – M. Thiemann 6:4, 6:4; Jackson – C. Thiemann 6:0, 7:6; Schaller – Krauss 2:6, 6:7; Miltner – Neunteibl 2:6, 3:6; Groß – Amend 0:6, 1:6; van der Meer/Vivanco – Leimbach/Krauss 6:2, 6:3; Schaller/Miltner – M. Thiemann/C. Thiemann 6:1, 0:6, 10:5; Jackson/Weidl – Neunteibl/Amend 2:6, 6:4, 10:3.

TC Palmengarten – TC Blau-Weiß 13:8 (10:2).- Konecny – van der Meer 4:6, 6:4, 6:1; Baluda – Vivanco 6:2, 6:3; Christ – Jackson 4:6, 7:6, 4:6; Thron – Schaller 6:4, 7:5; Köke – Miltner 6:2, 7:5; Jung – Weidl 6:2, 6:1; Baluda/Thron – van der Meer/Weidl 7:5, 3:6, 6:10; Konecny/Jung – Vivanco/Miltner 1:6, 6:3, 10:5; Köke/Zielen – Jackson/Schaller 7:6, 1:6, 11:13.

dsc_2277

dsc_2277
Bild 1 von 6
 

Tennis - Hessenliga TC Blau-Weiss vs Kasseler TC 31

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.