StartUnser ClubEhrenmitglieder

Im Laufe der Clubgeschichte ist besonders verdienten Mitgliedern die Ehrenmitgliedschaft verliehen worden
https://tcbw-wiesbaden.de/wp-content/uploads/2022/02/Joseph-Mueller-1953-rechts-im-Bild.jpg

1957
Joseph Robert Müller

Ehrenvorsitzender

Joseph Robert Müller (rechts im Bild) wurde nach seiner Amtszeit als 1. Vorsitzender des Clubs in den Jahren 1953-1956 im nachfolgenden Jahr von der Mitgliederversammlung zum Ehrenvorsitzenden gewählt.

Der Spielbetrieb des TC Blau-Weiss als Gast auf der Anlage des WTHC im Nerotal endete 1951 und konnte wieder auf der angestammten Anlage an der Blumenwiese aufgenommen werden. Joseph Robert Müllers Bemühen galt dann insbesondere dem Ansehen des Clubs nach außen und nach innen. Die sportlichen Erfolge dieser Zeit führten die jeweils ersten Damen- und Herren-Mannschaften in die damalige höchste Spielklasse, die Oberligen. Gesellschaftliche Ereignisse, glanzvolle Feste und Bälle, Gastspiele mit internationaler Beteiligung auf der Tennisanlage waren besondere Highlights.

2021
Dr. Gerhard Erdelen

Ehrenvorsitzender

Aufgrund seiner außerordentlichen Verdienste für unseren Club wurde Dr. Gerhard Erdelen auf der Mitgliederversammlung 2021 einstimmig zum Ehrenvorsitzenden gewählt.

Er war 16 Jahre in verschiedenen Vorstandsämtern tätig, davon 10 Jahre als 1. Vorsitzender und danach noch weitere 10 Jahre im Ältestenrat aktiv. Unter seiner Ägide wurde in unserem Tennisclub die Datenverarbeitung eingeführt. Er realisierte den Neubau der Clubterrasse und den Um- und Erweiterungsbau des Clubhauses. Besonders verdient gemacht hat er sich durch mehrere Publikationen über unsere Clubgeschichte, die wir auf unserer Internetseite festgehalten haben.

Der Hessische Tennisverband verlieh ihm 1986 die silberne Ehrennadel. In 1988 wurde ihm zudem bereits die Ehrenmitgliedschaft in unserem Tennisclub verliehen

https://tcbw-wiesbaden.de/wp-content/uploads/2022/02/Gerhard-Erdelen.jpg
https://tcbw-wiesbaden.de/wp-content/uploads/2022/02/Lizenz-1947.jpg

1947
Olga Krücke

Ehrenmitglied

Frau Olga Krücke, geb. 1889, ein Gründungsmitglied der Jahre 1928/1929, wurde für ihre wertvolle Unterstützung bei der Wiedergründung unseres Clubs im Jahre 1947 die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

Sie brachte zusammen mit ihrem Mann, dem von der Besatzungsmacht 1945 eingesetzten 1. Wiesbadener Oberbürgermeister Georg Krücke, geb. 1880, gestorben 1961, ihre besondere Stellung als “erste Dame der Stadt” und ihre Tennisbegeisterung in das Genehmigungsverfahren gegenüber der zivilen und militärischen Verwaltung Wiesbadens ein. Robert Bachmann als offizieller Vertreter des Clubs und Verhandlungsführer erhielt die beantragte Lizenz zur Wiedergründung des Clubs. Frau Olga Krücke war im ersten Nachkriegsvorstand zur 2. Vorsitzenden gewählt worden und ist 1973, im Alter von 84 Jahren, verstorben.

1953
August Carl Becker

Ehrenmitglied

Im Jahre 1953 wurde August Carl Becker (im Bild rechts, gemeinsam mit Dr. Erdelen), geboren 1894, gestorben 1958, die Ehrenmitgliedschaft verliehen. August Becker war 1928/1929 ebenfalls Gründungsmitglied des TC Blau-Weiss. Sein Vater übernahm im Jahre 1908 die im Wiesbadener Kurpark neu erstellte Tennisanlage an der Blumenwiese als Pächter der Stadt und Betreiber und führte später seine Söhne, August und Carl, als Nachfolger ein. August Becker wurde ein bedeutender Tennislehrer und Trainer auf “seiner” Blumenwiese. Er wurde deutscher Meister der Berufsspieler, sowohl im Einzel als auch im Doppel, letzteres zusammen mit seinem Freund und Rivalen Roman Najuch. Mehrfach gewann er die westdeutsche Meisterschaft im Einzel und mit seinem Bruder Carl im Doppel.

1928/1929 gab er dem auf seine Initiative neu gegründeten Tennisclub Blau-Weiss Wiesbaden e.V. auf seiner Pachtanlage ein Zuhause. Er wurde ein allseits beliebter und beachteter Clubtrainer, oft väterlicher Freund, und stellte dem TC Blau-Weiss zunächst zwei, später weitere und schlussendlich 1957 die gesamte Tennisanlage zur Verfügung.

Die Firma der Gebr. Becker (Tennisschläger und Sportplatzbau) war viele Jahre Vertragspartner des Clubs bei der Pflege und jährlichen Instandsetzung der Tennisplätze. Im Laufe der Jahre sind viele Beiträge zum Leben und Wirken von August C. Becker in den Publikationen des Tennisclubs erschienen.

https://tcbw-wiesbaden.de/wp-content/uploads/2022/02/Erdelen-und-August-Becker.jpg
https://tcbw-wiesbaden.de/wp-content/uploads/2022/02/Juergen-Guenther-1953-2ter-von-links.jpg

1953
Dr. Jürgen Günther

Ehrenmitglied

Im gleichen Jahr verlieh der Club auch dem bekanntesten Schüler August Beckers, Dr. Jürgen Günther, geb. 1923, die Ehrenmitgliedschaft für seine besonderen sportlichen Verdienste als Tennisspieler von nationalem und internationalem Ruf.

Er ist der erfolgreichste Blau-Weiss-Spieler aller Zeiten: Zwischen 1938 und 1953 mehrfacher Deutscher Jugendmeister, mehrfacher Hessenmeister, Deutscher Meister im Doppel und Mixed, deutscher Ranglistenspieler und internationaler Spieler.

Seine Karriere ist eng verbunden mit August Becker. Dieser erkannte das Talent von Jürgen Günther und bot ihm ein Tennistraining an der Blumenwiese an. So wurde Jürgen Günther 1938 Clubmitglied und bis 1941 mehrfacher Deutscher Jugendmeister im Einzel und Doppel. Nach seinem Medizinstudium setzte er 1948 seine Tenniskarriere bei Blau-Weiss fort und gewann im selben Jahr die Hessenmeisterschaften im Einzel. 1949 belegte er bei den deutschen Meisterschaften Platz 3 im Einzel und wurde im Herren-Doppel sowie gemischten Doppel jeweils Deutscher Meister.

1950/51 stand er in der deutschen Rangliste zwischen Platz vier und fünf. In 1951 spielte er zusammen mit Gottfried von Cramm in München und Garmisch-Partenkirchen in einem Länderkampf gegen Australien. Im gleichen Jahr wurde ihm die Goldene Ehrennadel des Hessischen Tennisverbandes verliehen. 1953 wurde er Ehrenmitglied des TC Blau-Weiss Wiesbaden und übernahm die väterliche HNO-Praxis in Mainz. In diesem Zuge wechselte er zum Tennis- und Skiclub Mainz, für den er bis 1987 erfolgreicher aktiver Turnierspieler war. In dieser Zeit wurde er mehrfacher Rheinland-Pfälzischer Meister im Herren-Einzel, -Doppel bzw. im Mixed. In 1984 wurde ihm auch in seinem neuen Verein die Ehrenmitgliedschaft zuteil.

Im Bild ist er als zweiter von links, anläßlich eines Schaukampfes im Jahr 1953 auf der Blumenwiese, gegen jugoslawische Spitzenspieler, zu sehen.

1962
Carl Becker

Ehrenmitglied

Der Bruder unseres schon genannten Ehrenmitglieds August Becker, Carl Becker, geb. 1895, gest. 1971, war ein ebenfalls erfolgreicher Tennisspieler und Trainer beim Wiesbadener THC. Für seine Verbundenheit zum Tennissport allgemein und als Mäzen gegenüber dem TC Blau-Weiss wurde ihm die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

Carl Becker war als Teilhaber der Firma Gebr. Becker Erfinder der mehrfach verleimten Tennisschlägerkonstruktion aus Holz und z.T. Graphit. In Wiesbaden wurden verschiedene Schläger-Typen produziert: Beckers “Rot-Weiss”, “Grün-Weiss”, Blau-Weiss”, “Beckers Best” und “Diplomat-Tennisschläger”.

“Beckers Rote Meisterdecke”, als Rotgrund auf vielen deutschen und ausländischen Tennisplätzen verwandt, wurde in Wiesbaden von Becker aus hochgebrannten Tonscherben entwickelt und auf den, als Muster-Tennisanlagen bezeichneten, Tennisplätzen des TC Blau-Weiss an der Blumenwiese der Öffentlichkeit vorgestellt. Auch Kunststoffgranulat für gelenkschonende Sportbodenbeläge auf Tennisplätzen und anderen Sportanlagen geht auf Carl Becker und seinen Betrieb für Sportanlagenbau zurück. Sein Sohn Heinz Becker setzte diese Tradition lange Jahre fort.

https://tcbw-wiesbaden.de/wp-content/uploads/2022/02/Lawn-Tennis-_-Blumenwiese-2.jpg
https://tcbw-wiesbaden.de/wp-content/uploads/2022/02/Otto_Froitzheim_1913.jpg

1962
Otto Froitzheim

Ehrenmitglied

Im Jahre 1962 verlieh der Tennisclub Otto Froitzheim, geb. 1884, in Anerkennung seiner außerordentlichen Verdienste um den deutschen Tennissport die Ehrenmitgliedschaft. Als mehrfacher nationaler und internationaler deutscher Meister im Einzel und Doppel in den Jahren 1910 bis 1925, als Wimbledonfinalist und Davis-Cup-Spieler, als Weltmeister im Einzel und zusammen mit Oskar Kreuzer im Doppel sowie als Silbermedaillengewinner der Olympiade 1908, war er in frühen Jahren auf der Blumenwiese ein gern gesehener Gast und fand in August Becker einen Trainingspartner.

Der Jurist Otto Froitzheim galt in seiner Wahlheimat Wiesbaden, wo er von 1927 bis 1933 als Polizeipräsident wirkte, als Tennisidol. Bis zum Eintritt in den Ruhestand war er Regierungsvizepräsident in Aachen. Aufgrund seiner sehr großen Erfahrung auf vielen Tennisanlagen der Welt, war er nach seiner aktiven Zeit ein gern zu Rat gezogener Fachmann oder Oberschiedsrichter. Otto Froitzheim starb 1962 in Wiesbaden.

1971
Dr. Ferdinand Marx

Ehrenmitglied

Als Amtsträger unseres Clubs wirkte Dr. Ing. Ferdinand Marx, geb. 1899, gest. 1983, in mehreren Zeitabschnitten mit hohem Ansehen in verschiedenen Vorstandspositionen. So 1932 bis 1935 als Sportwart, 1949 und 1950 und dann wieder 1964 und 1965 als 2. Vorsitzender und von 1966 bis 1970 als 1. Vorsitzender.

Hierfür und insbesondere für seine großen Verdienste um die erste Neugestaltung des Clubhauses und der Tennisplätze fand Dr. Ferdinand Marx durch die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft die hochverdiente Würdigung. Nach langen persönlichen Verhandlungen mit den städtischen Ämtern wurde im Jahre 1965 mit einem modernen Clubhaus und 1968 mit erweiterten und vollständig renovierten Tennisplätzen unsere Tennisanlage modernisiert. Als langjähriger Turnier- und Mannschaftsspieler bis ins hohe Seniorenalter und zudem als Mitglied des Ältestenrates stellte er viele Jahre seine fachlichen Erfahrungen und seine kritische Urteilskraft in den Dienst des Tennisclubs.

Das Bild zeigt ihn (in der Mitte) im Jahr 1968, anläßlich der offiziellen Einweihung der Tennisanlage auf der Blumenwiese mit zwei Vertretern der Stadt Wiesbaden.

https://tcbw-wiesbaden.de/wp-content/uploads/2022/02/Ferdinand-Marx-1968-Mitte.jpg
https://tcbw-wiesbaden.de/wp-content/uploads/2022/02/Ursula-Schaefer-Club.jpg

2008
Ursula Schäfer

Ehrenmitglied

Im Jahr 2008 wurde Ursula Schäfer, geb. 1941, für langjährige, 25 Jahre währendes verdienstvolles Wirken im Vorstand, die Ehrenmitgliedschaft verliehen. 18 Jahre war sie engagierte Jugendwartin und stand im Anschluss daran noch 7 Jahre als Beisitzerin dem Club für besondere Aufgaben im Vorstand zur Verfügung.

Der effiziente Aufbau der hochwertigen Jugendarbeit, die zur Gründung einer dem Club lange verbundenen Tennisschule führte, sowie die wirkungsvolle Zusammenarbeit mit der Gemeinschaft “Albatros”, die sich der Betreuung behinderter und so benachteiligten Kindern widmet, waren und sind ihre selbst gewählte Aufgabe. Ihr Engagement auf sportlicher Ebene als Mannschaftsführerin und ihr Einsatz im sozialen und gesellschaftlichen Leben ist hoch anzuerkennen.

Kontakt

TC Blau-Weiss Wiesbaden e.V.
Parkstraße 42a
65189 Wiesbaden

Frau Britta Polko
0611-370279
tennisclub@tcbw-wiesbaden.de

Mittwochs von 11:00 – 17:00

Das Wetter am Kurpark

Wiesbaden, DE
20°C
Bedeckt
Wind: 17 Km/h
Luftdruck: 1016 mb
Sicht: 10 km
Sonnenaufgang: 05:34
Sonnenuntergang: 21:12

© 2021 Tennisclub Blau-Weiss Wiesbaden e.V.